Home Iguacu-Fälle (Brasilien)
« Home »
Mai 11th, 2017 Comments: 0

Iguacu-Fälle (Brasilien)

Tags

Wir hatten das Glück, die Iguacu-Fälle zum zweiten Mal zu sehen. Vor 8 Jahren waren wir schon hier. Diesmal blieben wir auf der brasilianischen Seite. Auf einem mehr als 3 km langen und 80 m hohen Areal stürzen sich ganze 275 Kaskaden in die Tiefe.

Auf einer 1200 m langen Route entlang dem Rio Iguacu bekommt man einen guten Überblick über das grandiose Gebiet. Am Fuße der Garganta do Diablo (Teufelschlucht) endet der Pfad. Auf einen Steg gelangt man zur Mitte des Flusses und man spürt die Kraft des Wassers. Regenschutz ist angesagt. An der Einfahrtstrasse sahen wir schon Turkane. Viele schlaue freche Nasenbären wuselten um die vielen Besucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.