Home NP Torres Paine
« Home »
Jan 21st, 2017 Comments: 0

NP Torres Paine

Tags

Torres del Paine

Wir sind jetzt ca. 800km von Ushuaia weg in Calafate. In Rio Grande machten wir einen Zwischenstopp da unser Igl neue Stoßdämpfer erhielt. Im NP Torres del Paine(Chile) verbrachten wir 3 schöne Tage mit Wandern. Der extreme Wind(90 km/h) und der schnelle Witterungswechsel machte uns zu schaffen. Der Wind blies so stark, dass ich mich einmal hinlegen musste um nicht als ,,Drache“ins Tal zu fliegen. Als wir das erste Mal die intensiv blau schimmernden Eisberge im Lago Gray sahen, glaubten wir kurz, der Verpackungskünstler Christo hat hier gewirkt. Unfassbar schön! Es gibt grün und blau schimmernde Seen, Wasserfälle, Herden von Guanakos, Nandus, verschiedene Wasservögel, sogar Papageien sahen wir. Jede Höhenlage weist ein besonderes Pflanzenkleid auf: Verschiedene Südbuchenarten, Strauchgewächse wie zum Beispiel die Berberitze, den Calafate, verschiedene Moosarten, Orchideen und Veilchen. Jetzt, in der Südamerikanischen Hauptferienzeit ist der Andrang in diesen Paradiesen sehr groß. Heute fahren wir weiter zum Gletscher Perito-Moreno, wo wir hoffentlich einen Gletscher kalben (abbrechen riesiger Eisblöcke) sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.