Home Auf nach Spanien
« Home »
Mrz 23rd, 2012 Comments: 0

Auf nach Spanien

Tags

16.03.12: von Seguan fuhren wir nach Perpignon und über Prates nach Andorra. Vor Andorra war die Landschaft weit und grün und die Pfirsichbäume blühten.  Vor Andorra geht es in eine imposante Schlucht mit malerischen Orten(Olette zb.) Danach geht es auf Passstraßen(2500m) nach Andorra. Wir waren über die Größe dieses Schigebietes überrascht. Es gab noch genügend Schnee. In der Sonne war es heiß.  Soldeu ist eine elegante Schiortschaft. Andorra ist wegen der Zollfreiheit ein Einkauf-Eldorado. Wir sahen uns etwas um.  Verglich den Preis mit meiner erst kürzlich gekauften  Fotokamera. Sie war kaum billiger als bei uns. Für meine modebewussten Kolleginnen: Deslingual: ca. 10 Euro billiger als bei uns. Die größte Stadt Andorra la Vella liegt an den Felsen angeschmiegt mit engen Gassen. Über die Grenze St. Julia fuhren wir nach Spanien nach Seu d`Urgell. In der Nähe auf der Suche nach einem Schlafplatz(wollten einmal wild campen) fanden wir einen malerischen Campingplatz. Der Ort heißt la Vallidan. Wir blieben 2 Nächte. Das Laufen kam dort nicht zu kurz. Pos.: N 42°05.731 E 01°20.868

no images were found

18.03.12: Mittags kamen wir in Barcelona an und trafen uns mit Alex. (Der Sohn eines Freundes aus Südafrika)

19.03.12: Besuch des traditionsreichen Monastir de Montserrat. Dieses Benediktinerkloster liegt auf eigentümliche von Wind und Wetter zernagte Felsentürme. Abends nächtigten wir  in Alpicot an einem Teich. Das liegt ca 120 km vor Zaragosa. Pos.: N 41°42.178 E 000°32.804

20.03.12: Zaragosa! Die Hauptstadt von Aragon. Sie hat eine wunderschöne Altstadt. Die Basilika Senorara del Pilar ist wunderschön.  Der Markt ist in einem wunderschönen Gebäude und sehr appetitlich.  Die Weltausstellungim Jahre 2008 hat das Stadtbild sehr geprägt. Von Zaragosa ging es weiter ins Rioja-Gebiet wo wir in einer kleinen Waldlichtung mit Blick auf die Weinberge nächtigten. Pos.: N 42°15.679 W 002°06.525 Höhe: 566 m

21. und 22.03.12: BILBAO! Außerhalb mit der Metro leicht zu erreichen waren wir auf einem Campingplatz. Die Stadt ist absolut sehenswert! Sie ist sehr gepflegt. Das Guggenheim-Museum ist ein architektonisches Meisterwerk. Wir besuchten auch die Ausstellung. Teilweise haben wir die moderne Kunst nicht ganz verstanden. Auch die Altstadt ist sehenswert.   Pos.:  N43°18`4 W 2°54`38

23.03.12: von Bilbao geht es über die abwechslungsreichen Küsten(steile Klippen, verträumte Buchten und schöne Sandstränden)mit Abstecher nach Castro-Urdiales, Santander zum Parque National de los Picos de Europa. 30 km hinter der Küste türmen sich die Gipfel der imposanten Kalksteinberge. Durch tiefe Schluchten kommt man in weite fruchtbare Tälern, in denen Obst und Weidewirtschaft betrieben wird . Heute nächtigen wir auf einen Campingplatz in  Potes.                                                                        Pos.: N 43°.09.283 W 004° 38.611 Höhe: 378m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Couldn't connect to server: Connection timed out (110)